Sicherheits- und Deeskalationstraining für Mitarbeiter

Beschreibung

Immer wieder kommt es in kundenintensiven Berufen zu unangenehmen oder sogar gewalttätigen Zwischenfällen. Kunden provozieren, randalieren oder bedrohen Mitarbeiter. Laut Statistik der Unfallkassen nimmt in Deutschland die Zahl der Gewalttaten im gewerblichen Bereich um 10% auf mehrere tausend Fälle pro Jahr zu. Was können Beschäftigte tun, bevor Gespräche mit Kunden
aus der Bahn geraten? Wie nehmen wir Druck aus Gesprächen heraus? Und wie können wir Kollegen helfen, ohne uns selber in Gefahr zu bringen?

Inhalte

• Durch präventive Maßnahmen Konflikten vorbeugen
• Gespräche führen mit schwierigen und aufgebrachten Personen
• Wirksame Techniken der Deeskalation kennenlernen und anwenden
• Richtiges Verhalten bei Sachbeschädigungen, körperlichen Angriffen oder bei drohender Waffengewalt
• Eigene psychische Belastungen erkennen und vorbeugen
• Verhalten bei Drohungen und Suizidankündigungen
• Strategisches und taktisches Vorgehen bei mehreren aggressiven Personen
• Räumliches Verhalten in bedrohlichen Situationen
• Intervention durch Kollegen in potentiell bedrohlichen Situationen

Zielgruppe

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Unternehmen und im öffentlichen Dienst

Ziel

Die Bearbeitung realer Fälle und Beispiele, sowie die Übertragung von funktionierenden Maßnahmen auf den beruflichen Alltag.

Methodik

Trainerinput, Einzel- und Gruppenarbeit, praktische Übungen. Vor jedem Training sprechen wir die Schwerpunkte des Trainings mit dem Kunden ab.

Training

  • Termin: Nach Vereinbarung
  • Dauer: 1 oder 2 Tage

Ansprechpartner

Brigitte Lehner         .        Tel +49 711 75 85 89-99         .        Mobil +49 151 15 77 48 32